Unsere Schule gibt es seit 1949. Doch ist sie erst 1984 nach dem im Kreis Pinneberg geboren Künstler Ernst Barlach benannt worden. Bis zu diesem Zeitpunkt wurde die Schule nach der Schulform benannt. Die Schulkonferenz stellte 17. März 1983 den Antrag, die Schule in Ernst-Barlach-Schule umbenennen zu dürfen.

Am 8. Juni 1984 fand die Namensgebungsfeier statt. Zur Begründung der Namenswahl wurde im Antrag und auf der Namensgebungsfeier u.a. Folgendes genannt:

- Ernst Barlach kommt aus dem Landkreis Pinneberg.
- In seinen Arbeiten komme menschliches Denken, Fühlen und Tun zum Ausdruck.
- Seine Gestalten seien Sinnbilder unseres menschlichen Verhaltens.
- In der Gesellschaft seien die soziale Stellung, der Bildungsgrad und der Intellekt häufig überbewertet. Durch den Namen Ernst-Barlach-
Schule solle den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit gegeben werden, sich mit einer Persönlichkeit zu identifizieren, für die insbesondere andere Werte Vorrang hätten. Barlach habe nach Wahrhaftigkeit gestrebt: Jeder Mensch solle sich suchen, dem Leben einen Sinn geben und das Materielle nicht siegen lassen (vgl. Chronik der Ernst-Barlach-Schule).

Ernst Barlach wurde 1870 in Wedel geboren und verstarb 1938 in Rostock. Er war als Bildhauer, Schriftsteller und Grafiker tätig. Besonders bekannt sind seine Holzplastiken und Bronzen. Weitere Informationen zu Ernst Barlachs Leben und Werk gibt es hier.

zurück